Wo ist das Nordlicht? – Die Novemberreise auf der MS Trollfjord

Ja, diesmal hat es uns mit schlechtem Wetter erwischt. Während wir zu Beginn der Reise noch voller Nordlichthoffnung waren, haben wir an Tag vier den Draht zum Wettergott verloren. Er schickte uns fleissig Regen und Schnee, was unserer guten Laune jedoch keinen Abbruch tat. So ist das mit dem Wetter, es macht eben, was es will. Wir erlebten den Beginn der Polarnacht, schlemmten am sensationellen Buffet und trotzten dem Wind, von dem es reichlich gab. Echtes Novemberwetter eben. Der Fotoreigen war nicht so gross wie üblich, dennoch haben wir ein paar Aufnahmen von der Tour mitgebracht. Enjoy!

Unsere Kalender 2019 sind da!

Ja, wir kratzen schon fast am neuen Jahr. Unsere Kalender kommen also gerade noch rechtzeitig. Zwei Varianten haben wir für Euch aufgelegt: „Hurtigrutenschiffe 2019“ und „Landschaftshotspots der Hurtigruten 2019“. Alle Bilder wurden von uns während der Touren an Bord der Hurtiggrutenschiffe durch das ganze Jahr hinweg geschossen. Zeit also, sich die Schönsten Shots nach Hause zu holen und dabei von der nächsten Hurtigrutenreise zu träumen.

Um unsere Kalender zu bestellen einfach auf das Bild klicken und Ihr werdet zu unserem Kalendershop weitergeleitet.

Nordlicht deluxe – die Septembertour auf der MS Nordlys

Im Allgemeinen beginnt die Nordlichtsaison ja Ende August, denn die Nächte sind dann wieder dunkel genug um das grüne Feuer am Himmel für unser Auge sichtbar zu machen. Also blickten wir gespannt auf die Septembertour. Die hielt sternenklare Nächte für uns bereit und bereits an Tag zwei ging es los mit der Show am Himmel – fulminant. Zwar mussten wir noch weit bis nach Mitternacht ausharren um das Nordlicht am Himmel tanzen zu sehen, aber wer will schon schlafend, wenn der Himmel grün leuchtet. Tag 7 bescherte uns ein stundenlanges Spektakel in grün, violett und rot, wir alle starrten gebannt auf die tanzenden Vorhänge, die über unserem Schiff eine ihrer Top-Vorstellungen gaben. Und als wenn das noch nicht genug wäre, befand sich die Nordlicht-Corona genau über uns, ein Ereignis, in dessen Genuss man höchst selten kommt. Wir haben Euch hier die schönsten Nordlichtbilder der Tour zusammengestellt. Enjoy!

Von Kiel bis Kiel oder: mehr Norwegen geht nicht!

Nach langer Zeit stand wieder einmal „Die grosse Norwegen Panoramareise“ auf dem Programm. Mit einer Gruppe voller wissbegieriger Naturliebhaber starteten wir diesmal schon in Kiel und erkundeten von Oslo aus Zentralnorwegen mit der Bergenbahn. Auch wenn uns in Bergen das Wetter so gar nicht hold sein wollte, stiegen wir gut gelaunt auf die MS Nordnorge und genossen elf Tage Naturglückseligkeit, mal mit herrlichem Sommerwetter, mal mit Regentagen, die bereits wie Herbst anmuteten. Unserer guten Laune war es nicht abträglich. Im Gegenteil. In der Gruppe fand man sich zu warmherzigen Cliquen zusammen und auch wir Reiseleiter hatten immensen Spass mit so vielen tollen Menschen 15 Tage zu verbringen. Von Trondheim fuhren wir einmal mehr auf Schienen nach Oslo und verlebten noch einen herrlichen Sommerabend in der Hauptstadt, bis wir uns in Kiel endgültig verabschieden mussten. Es bleiben Bilder und Erinnerungen an eine phantastische Reise. Enjoy!

Tour mit Tradition – unsere Nationalfeiertagsreise mit der MS Kong Harald

Der Frühling ist endlich da und hat sich auch ganz im Norden durchgesetzt. Weg ist der Schnee, lediglich die Bergspitzen tragen noch ihr weisses Kleid. Südlich des Polarkreises konnte die Winterjacke getrost im Schrank bleiben und wir genossen die warme Frühlingsluft an Deck. Aber auch im Norden wich die Winterkälte dem arktischen Frühling, nicht zuletzt weil die Mitternachtssonne nun wieder scheint. In Bodø erlebten wir den norwegischen Nationalfeiertag und feierten mit den Norwegern ihr Land. Natürlich haben wir auch wieder zahlreiche Fotos gemacht. Die schönsten Aufnahmen gibt’s hier und auch unseren Tourfilm. Enjoy!

Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus….Facettenreiches Norwegen auf der MS Polarlys

Unsere Fahrt in den Mai hat uns echtes Frühlingsfeeling beschert. Auch wenn zu Beginn der Tour die Blätter noch etwas verhalten an den Bäumen sprossen, stand zum Ende der Tour alles in voller Blüte. Zauberhaft. Dazu kam Wetter der fabelhaftesten Art mit fast schon sommerlichen Temperaturen südlich des Polarkreises. Die Sonnenbrille wurde zum wichtigsten Accessoire und die dicken Winterjacken konnten zuweilen in der Kabine wohnen. Alle haben die fantastische Landschaft genossen und konnten sich gar nicht satt sehen an Sonnenuntergängen, Fjorden und Gebirgsketten. So geht Norwegen deluxe! Hier noch mal alle Bilder zum Geniessen.

Wetter? Der April macht was er will? Nö! – Facettenreiches Norwegen auf der MS Kong Harald

Vom April behauptet man ja im Allgemeinen, dass er in punkto Wetter etwas launisch ist. Dieses Jahr hat er sich etwas anderes vorgenommen und glänzte auf unserer Tour mit Sonnenschein und nochmals Sonnenschein. Aber auch einen Tag Schneetreiben bekamen wir, man soll ja schliesslich merken, dass man sich noch im norwegischen Winter befindet. Und obwohl die Nordlichtsaison zu Ende ist, bescherte uns Odin den grünen Schein so weit südlich, dass wir schon gedacht haben zu träumen. Kurz und gut: eine fulminante Reise mit tollen Erlebnissen und Eindrücken non stop. Und damit auch alle teilhaben können nachfolgend die schönsten Bilder der Tour.